Zum Menü.

Wachstumsschub im Jubiläumsjahr.

Baden, 11. Mai 2017 – Gute Nachrichten vom Software-Unternehmen BSI Business Systems Integration AG: Das Unternehmen konnte seinen Umsatz im 20. Geschäftsjahr um 13%auf CHF 47 Mio. steigern (Vorjahr: 41.6 Mio.). 22 neue Mitarbeiter helfen mit, die 17 Neukunden erfolgreich zu bedienen.

Nach 20 Jahren des kontinuierlichen, organischen Wachstums durfte BSI im Jubiläumsjahr einen neuen Umsatzrekord verzeichnen. 17 Neukunden, darunter Versicherungen, Retailer, Finanzinstitute, Krankenkassen, Telekommunikations- und Pharma-Firmen sowie zusätzliche Projekte bei bestehenden Kunden trugen zu dem Rekordergebnis bei. «Es scheint so, als hätten die Unternehmen auf unser jüngstes BSI CRM Release ‚Indigo‘ gewartet. Wir konnten über 80 Prozent der Ausschreibungen gewinnen und auch viele Bestandskunden begeistern», sagt Markus Brunold, Geschäftsführer bei BSI.

Die zukunftsweisende Oberfläche in HTML5 und neue, richtungsweisende Funktionen überzeugen sowohl Anwender als auch CIOs. «Mit der Portal-Integration ins CRM und mobiler Beratungsanwendungen begleiten wir unsere Kunden auf dem Weg in die digitale Welt», so Markus Brunold, und fügt an: «Der neue Selfservice-Touchpoint ‚BSI Portal‘ und der ‚BSI Dealmaker‘ zur Unterstützung des Aussendienstes haben den Geschmack unserer Anwender getroffen und entsprechen exakt dem Zeitgeist der Digitalisierung.»

Blockchain, IoT und Virtual Reality

Die Grundlagen für die Produktentwicklung bilden der intensive Austausch mit den Kunden und die eigene Forschungsarbeit: Im BSI Lab werden aktuell Blockchain, IoT und Virtual Reality in Verbindung mit CRM geprüft. Erste Erkenntnisse werden für Kunden im Banken- und Versicherungsumfeld getestet. Neben dieser praktischen Expertise liefern aktuelle Studien zu den Themen CRM 4.0, Intelligent Analytics, Willingness to Share und Digital Customer Experience (DCX) – u.a. in Zusammenarbeit mit der ZHAW und dem deutschen Medienhaus IDG – Einblicke in Szenarien, die das Kundenverhalten von morgen prägen werden.

Ausblick: Neues Release, neuer Markt

Auch im Geschäftsjahr 2017/18 will BSI weiter wachsen und investiert stark in die Produktentwicklung. «Im Januar 2018 erscheint das nächste grosse Release: BSI CRM Ocean. Wir liefern eine neuartige Digitalisierungsplattform, welche CRM, Automation und Analytics vereint. Vollautomatisierte Customer Journeys mittels einer intuitiven grafischen Nutzeroberfläche ‚on the fly‘ selbst zusammenzustellen ist das Ziel unserer nächsten Produktgeneration», verrät Markus Brunold.

Zudem ist der Markteintritt in Österreich geplant: «Noch in diesem Jahr werden wir unsere ersten Projekte in Österreich starten. Darauf freuen wir uns sehr.»

Den starken Werten verspricht BSI auch in Zeiten des zweistelligen Wachstums treu zu bleiben, versichert Markus Brunold: «Wir wollen das Beste für unsere Kunden. Kurzfristige Zahlen interessieren uns nicht; wir denken und handeln langfristig im Sinne unserer Kunden. Das können wir, weil wir uns gehören.» Der BSI Geschäftsführer meint dies wortwörtlich: 180 der 252 BSI Mitarbeiter sind am Unternehmen beteiligt. «Wir freuen uns, dass sich 22 neue Mitarbeiter für BSI entschieden haben. Sie werden uns dabei helfen, die spannenden Projekte und das Wachstum in den drei Ländern gut zu bewältigen.» Auch in diesem Jahr bewirbt sich BSI wieder bei Absolventen und Studenten von Technischen Hochschulen, Fachhochschulen und Universitäten, die mit BSI in das Berufsleben einsteigen wollen – als Praktikanten oder Werkstudenten in Deutschland, der Schweiz und Österreich.

Über BSI

Wir entwickeln Software an der Nahtstelle zum Kunden. BSI CRM, das Kernprodukt von BSI, schafft einfache Abläufe mit 360°-Sicht in Verkauf, Marketing und Service. Mit BSI Contact Center, BSI PoS, BSI CTMS sowie Speziallösungen bieten wir fokussierte Produkte für jede Branche und Aufgabe. Offene Technologie (Java/Eclipse) garantiert dabei Effizienz, Individualität und Zukunftssicherheit. Von unserer Software profitieren täglich über 120 000 Anwender in Unternehmen wie Actelion, AMAG, Basler Versicherungen, Die Schweizerische Post, ERGO Direkt, Hermes, Lidl, Münchener Verein, PostFinance, Privatbank Metzler oder Walbusch. Dahinter steht die harte Arbeit von 235 Ingenieuren und Projektleitern – in Baar, Baden, Bern, Darmstadt, Düsseldorf, München, Zürich. Und überall dort, wo Sie uns brauchen.

ww.bsi-software.com