xZum Menü.

Fachbeiträge verschiedener Autoren

Illustration für CRM-Implementierung in 4 Schritten

CRM-Implementierung in 4 Schritten
Autor: Jessica Grundmann, Marketing SuperOffice GmbH. Nichts ist wichtiger für ein Unternehmen, als Kundenbeziehungen auf- und weiter auszubauen. Aber das richtige CRM-System auszuwählen ist erst die halbe Miete. (März 2017)

"CRM-Implementierung in 4 Schritten" als PDF downloaden

Illustration für Kundenpflege digital: Kunden- und Dokumentenmanagement nahtlos verbinden

Kundenpflege digital: Kunden- und Dokumentenmanagement nahtlos verbinden
Autor: Lucas Schäfers, Redakteur der oxmo GmbH & Co. KG Ob es sich nun um eine kleine Firma oder ein internationales Großunternehmen handelt, beide haben mit dem Boom des World Wide Webs stark zu kämpfen. Das Verwalten der Flut digitaler Daten wird zunehm (Dezember 2016)

"Kundenpflege digital: Kunden- und Dokumentenmanagement nahtlos verbinden" als PDF downloaden

Illustration für CRM Software: Wie Outsourcing beim Einstieg oder Wechsel helfen kann

CRM Software: Wie Outsourcing beim Einstieg oder Wechsel helfen kann
Autor: Markus Kasanmascheff, Consultant der outsourcing4work GmbH zu den Themen Business Process und IT Outsourcing. outsourcing4work hat sich auf die Vermittlung von IT Fachkräften aus Indien spezialisiert. (August 2016)

"CRM Software: Wie Outsourcing beim Einstieg oder Wechsel helfen kann" als PDF downloaden

Illustration für Marketing im digitalen Zeitalter â Begleitung für die Customer Journey

Marketing im digitalen Zeitalter – Begleitung für die Customer Journey
Autor: Olf Jännsch, Regional Vice President South, Central and Eastern Europe bei Progress (Januar 2016)

"Marketing im digitalen Zeitalter – Begleitung für die Customer Journey" als PDF downloaden

Illustration für Der Schlüssel für guten Kundenservice: Gutes Personal, das bleibt

Der Schlüssel für guten Kundenservice: Gutes Personal, das bleibt
Autorin: Nüket Kurulay ist Geschäftsführerin der DV-COM GmbH. (Juni 2015)

"Der Schlüssel für guten Kundenservice: Gutes Personal, das bleibt" als PDF downloaden

Illustration für Fortwährendes Lernen â¦.

Fortwährendes Lernen ….
Autorin: Nina Kupka (Juni 2014)

"Fortwährendes Lernen …." als PDF downloaden

Illustration für Anything else? xRM: bekannte Weisheiten in neuen Beziehungsnetzen

Anything else? xRM: bekannte Weisheiten in neuen Beziehungsnetzen
Autorin: Nina Kupka (Mai 2014)

"Anything else? xRM: bekannte Weisheiten in neuen Beziehungsnetzen" als PDF downloaden

Illustration für Microsoft Dynamics CRM 2013 - die Neuerungen unter die Lupe genommen

Microsoft Dynamics CRM 2013 - die Neuerungen unter die Lupe genommen
Autor : Michael Büning (November 2013)

"Microsoft Dynamics CRM 2013 - die Neuerungen unter die Lupe genommen" als PDF downloaden

Illustration für IP Gansow GmbH: 60-70% mehr Neukundenakquise pro Jahr. Ein Referenzkundenbericht von SuperOffice

IP Gansow GmbH: 60-70% mehr Neukundenakquise pro Jahr. Ein Referenzkundenbericht von SuperOffice
Autor: Marcus Lamhardt (Oktober 2009)

„Dank SuperOffice ist bei uns eine ganz neue Abteilung für die Kundenakquise mit inzwischen drei Mitarbeiterinnen entstanden, die den Außendienst optimal unterstützen und zusätzliches Potential bieten!“

"IP Gansow GmbH: 60-70% mehr Neukundenakquise pro Jahr. Ein Referenzkundenbericht von SuperOffice" als PDF downloaden

Illustration für Die Kundenakte immer griffbereit - CRM-Einsatz bei Mobility Concept GmbH

Die Kundenakte immer griffbereit - CRM-Einsatz bei Mobility Concept GmbH
Autor: Björn Lorenz (Juli 2009)

Leasing erfreut sich bei der Finanzierung von Firmenfahrzeugen wachsender Beliebtheit. Doch der Markt ist stark umkämpft. Um Kunden langfristig zu binden, setzt die Mobility Concept GmbH, ein Tochterunternehmen der HypoVereinsbank-Gruppe, auf ein breites Serviceangebot und eine zuvorkommende Kundenbetreuung.

"Die Kundenakte immer griffbereit - CRM-Einsatz bei Mobility Concept GmbH" als PDF downloaden

Illustration für Die On-demand-Zukunft des Kundenbindungsmanagements: Möglichkeiten und Vorteile webbasierter CRM-Lösungen.

Die On-demand-Zukunft des Kundenbindungsmanagements: Möglichkeiten und Vorteile webbasierter CRM-Lösungen.
Autorin: Claudia Linsenmeier (Oktober 2008)

Der Markt bietet verschiedene Arten von CRM-Software zur Unterstützung des professio¬nellen Kundenbindungsmanagements. Während es sich bei den meisten Applikationen um klassische "On-premise-Software", das heißt um installierte Lösungen handelt, entscheiden sich immer mehr Unternehmen für internetbasierte Anwendungen, so genannte Software as a Service (SaaS). Doch welche Kriterien sollten bei Auswahl und Betrieb von CRM-Software beachtet werden und worin liegt der Vorteil internetbasierter Lösungen?

» Weiterlesen...

Illustration für Servicemanagement in Deutschland mangelhaft

Servicemanagement in Deutschland mangelhaft
Autor: Gunnar Sohn (September 2008)

Blindflug im Kundenservice: Nur wenige Unternehmen analysieren systematisch das Verhältnis zu Verbrauchern – Servicemanagement in Deutschland mangelhaft. 

Neumünster/Düsseldorf/St. Gallen, 23. September 2008, www.ne-na.de – Viele Unternehmen erkennen, dass die Qualität ihres Services Einfluss auf die Loyalität und das Kaufverhalten ihrer Kunden hat. Allerdings können die meisten nicht messen, wie ihr Service die Verbraucher beeinflusst: „Sie verlassen sich auf zufällig erfasste, subjektive Einschätzungen von Call Center-Agenten und Kunden“, so die Marktanalyse von Verint Consulting http://verint.com, die auf einer Umfrage von Ventana Research http://www.ventanaresearch.com beruht.

» Weiterlesen...

Illustration für Warum CRM »business critical« ist

Warum CRM »business critical« ist
Autor: Nicholas Pöschl (Juni 2008)

CRM-Anwendungen waren noch nie so gefragt. Sensix-Vorstand Nick Pöschl über die Erfolgsfaktoren in der Projektrealisierung und warum CRM »business critical« ist.

Nicholas Pöschl ist Vorstand der Sensix AG und Geschäftsführer der Landesgesellschaften.

"Warum CRM »business critical« ist" als PDF downloaden

Illustration für CRM und der Einsatz von Telemarketing im B2B Umfeld

CRM und der Einsatz von Telemarketing im B2B Umfeld
Autorin: Karin Hauser (März 2008)

Nutzen Sie in Ihrem Hause bereits das Telefon als effektiven Vertriebskanal? Gerade im B2B-Geschäft ist das Telefon ein kostengünstiges und sehr zielgerichtetes Instrument, um mit der Zielgruppe in Kontakt zu treten. Zudem ist die Gesetzeslage bei der outbound-Telefonie, also dem aktiven Anrufen von Firmen, noch nicht so verschärft wie im Consumer-Bereich. Die rechtliche Grundlage ist auf jeden Fall zu beachten, auf diese wird hier jedoch nicht näher eingegangen.

» Weiterlesen...

Illustration für Ist CRM noch zu retten?

Ist CRM noch zu retten?
Autorin: Anne M. Schüller (September 2007)

"Wissen Sie, wir wollen unser System verkaufen", erzählt mir der Vertriebsleiter eines Software-Hauses, das sich CRM-Lösungen auf die Fahnen schreibt. Und genau dort liegt das Problem. CRM ist eine Spielwiese für Software-Anbieter, die ihre (teuren) IT-Applikationen an den Mann/die Frau bringen müssen. Alle heben sie zwar gerne den Zeigefinger, um die notwendige Akzeptanz der Anwender und eine durchgängige Kundenorientierung des Unternehmens anzumahnen. Im nächsten Atemzug aber geht es schon wieder um Bits und Bytes. Denn dort kennt man sich am besten aus. Software-Verkäufer sind eben keine Marketing-Strategen.

"Ist CRM noch zu retten?" als PDF downloaden

Illustration für Lösungen für das Echtzeitunternehmen

Lösungen für das Echtzeitunternehmen
Autor: Godelef Kühl (April 2007)

Gut 12 Jahre ist es her, dass ERP- und CRM-Systeme ihren erfolgreichen Einzug in die deutsche Wirtschaft begonnen und wenig später auch im Mittelstand fortgesetzt haben. Eine der großen Erkenntnisse war dabei, dass ERP- oder CRM-Systeme selbst nicht Heilsbringer waren oder sind, sondern dass sie lediglich dabei unterstützen, die erdachten Prozess-Optimierungs-Strategien umzusetzen. Genau so verhält es sich auch mit SOA, der serviceorientierten Architektur.

» Weiterlesen...

Illustration für Kundenorientierung ist Chefsache

Kundenorientierung ist Chefsache
Autor: Wolfgang Schwetz (Januar 2007)

Kundenorientierung als Unternehmensstrategie zu verstehen, hat sich noch nicht durchgesetzt. Die Folge: CRM bleibt ein IT-Projekt - und der Nutzen weit hinter den Möglichkeiten zurück.

Mit freundlicher Genehmigung der Computerwoche, aus Computerwoche Nr. 3 / 2007 vom 19.01.2007, Seite 38

"Kundenorientierung ist Chefsache " als PDF downloaden

Illustration für Abkehr vom Technologieglauben bei CRM

Abkehr vom Technologieglauben bei CRM
Autor: Peter Ilg (Januar 2007)

Nachdem jahrelang Meldungen über eine erfolgreiche Implementierung im Vordergrund standen, geht es künftig darum, einen messbaren Nutzen aus den Anwendungen zu generieren. Dazu müssen die Firmen alle Bereiche mit ins Boot nehmen.

"Abkehr vom Technologieglauben bei CRM" als PDF downloaden

Illustration für Business Application Research Center â BARC GmbH

Business Application Research Center – BARC GmbH
Autor: Martin Böhn (Oktober 2006)

Geschäftsprozessmodellierung wird oft als notwendiges Übel für Zertifizierungen oder als Laune des Managements gesehen. Dabei werden die Vorteile vernachlässigt, die durch eine klare Definition der betrieblichen Abläufe entstehen.

Mit freundlicher Genehmigung des Oxygon Verlags aus is-report 10/06.

"Business Application Research Center – BARC GmbH" als PDF downloaden